Scheidender Chefcoach
Manager Preetz: Hertha erwartet Dardai 2020 zurück

Berlin (dpa) - Hertha BSC plant fest mit der Rückkehr von Pal Dardai in einem Jahr. «Tanke Kraft. Ich freue mich, wenn wir uns im Sommer 2020 bei Hertha BSC wiedersehen», sagte Manager Michael Preetz bei der Mitgliederversammlung des Berliner Fußball-Bundesligisten zum scheidenden Chefcoach.

Sonntag, 19.05.2019, 12:39 Uhr aktualisiert: 19.05.2019, 12:42 Uhr
Cheftrainer Pál Dárdai von Hertha BSC verabschiedet sich von den Fans. Foto: Andreas Gora

Nach der Entscheidung der Sportlichen Leitung des Hauptstadtclubs, mit Dardai als Cheftrainer nicht weiterzumachen, hatte der Ungar bereits zahlreiche Anfragen anderer Vereine bekommen. Er habe aber alle abgelehnt, bemerkte Dardai. «Es ist immer klar gewesen, dass er nach einem verdienten Erholungsjahr zurückkehren wird», betonte Preetz. Auch Dardai hat erklärt, dann wieder für Hertha arbeiten zu wollen. Die genaue Aufgabe müsse noch definiert werden.

Nach dem emotionalen Abschied am Vortag im Olympiastadion beim letzten Saisonspiel gegen Bayer Leverkusen (1:5) wurden Dardai und der nach zwölf Hertha-Jahren in seine Heimat zurückkehrende Schweizer Profi Fabian Lustenberger von den Mitgliedern in der Messehalle 18 noch einmal bejubelt. «Es war angenehm. Ich konnte ehrliche Arbeit leisten. Für mich war die Motivation immer: Wir wollen Stabilität und international spielen», sagte Dardai. Das hat der Ungar erreicht: «Wir haben eine neue Philosophie entwickelt, da bin ich stolz.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6622770?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Freundschaft, Religion und Vaterland
Justus Beisenkötter (l.) und Tobias Milzarek in der Hausbar ihrer Verbindung.
Nachrichten-Ticker