Nach Anschlag auf BVB-Bus
Bartra wieder auf dem Trainingsplatz

Dortmund (dpa) - Gut zwei Wochen nach dem Sprengstoffanschlag auf den Teambus von Borussia Dortmund ist Marc Bartra auf den Trainingsplatz zurückgekehrt.

Freitag, 28.04.2017, 18:38 Uhr aktualisiert: 28.04.2017, 18:56 Uhr
BVB-Profi Marc Barta steht wieder auf dem Trainingsplatz. Foto: Guido Kirchner

Der Verteidiger des Fußball-Bundesligisten, der bei dem Anschlag am 11. April einen Bruch der Speiche sowie Fremdkörper-Einsprengungen am rechten Handgelenk erlitt, absolvierte eine 30-minütige Laufeinheit. Dies berichtet «Bild.de». Ein Foto zeigt, wie der 26-Jährige mit Athletik-Trainer Rainer Schrey über das Dortmunder Trainingsgelände geht und eine Schiene am verletzten Arm trägt. Bartra war der einzige BVB-Profi, der durch den Sprengstoffanschlag verletzt wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4796500?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820601%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker