Immer wieder packende Duelle Bundesliga-Gipfel: Bayern gegen Dortmund voller Brisanz

FC Bayern gegen Borussia Dortmund - das ist die attraktivste Paarung der jüngsten Bundesliga-Vergangenheit. Im Duell der deutschen Branchengrößen, die seit 2010 immer Meister wurden, könnte wieder ein Titel bejubelt werden. Heiße Spiele gab es schon reichlich.

Von dpa
Dortmunds Ömer Toprak (l) beim Dreikampf mit den beiden Bayern Jerome Boateng (M) und Robert Lewandowski.
Dortmunds Ömer Toprak (l) beim Dreikampf mit den beiden Bayern Jerome Boateng (M) und Robert Lewandowski. Foto: Andreas Gebert

München (dpa) - Brisanz ist auch ohne den Kampf um die deutsche Meisterschaft zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund immer gegeben.

«Ich weiß aus Erfahrung, wenn Borussia Dortmund nach München kommt, ist die Mannschaft hochmotiviert und hat sehr oft sehr gut gespielt, auch einige Male erfolgreich», sagte der Münchner Trainer Jupp Heynckes vor der Partie am Karsamstag (18.30 Uhr). Der Klassiker ist das attraktivste Duell der jüngeren Vergangenheit in der Fußball-Bundesliga. Die Deutsche Presse-Agentur dokumentiert vergangene Duelle in der Münchner Arena.

26. Februar 2011, Bundesliga: FC Bayern - Dortmund 1:3

Mit dem Sieg in München liefert Dortmund sein Meisterstück ab. Fans in 200 Ländern sehen, wie Lucas Barrios, Nuri Sahin und Mats Hummels für den BVB und Luiz Gustavo für Bayern treffen. Auf Borussen-Seite leidet nur Klopps Brille: Beim Jubeln geht sie zu Bruch.

19. November 2011, Bundesliga: FC Bayern - Dortmund 0:1

Als «Hort der Glückseligkeit» preist Präsident Hoeneß seinen FCB auf der Jahreshauptversammlung. Am Tag darauf schlägt Dortmund zu. In einem Duell auf Augenhöhe ist Jungstar Mario Götze der Matchwinner gegen den FCB, der zuvor in fünf Heimspielen 23 Tore erzielt hatte.

12. August 2012, Supercup: FC Bayern - Dortmund 2:1

Die Bayern gewinnen nach zuvor fünf Niederlagen gegen den BVB in Serie erstmals wieder - wenn auch nur im nationalen Supercup. «Psychologisch gut», urteilt Heynckes. Nach drei zweiten Plätzen in der Vorsaison darf der FCB wieder eine Trophäe in Empfang nehmen.

1. Dezember 2012, Bundesliga: FC Bayern - Dortmund 1:1

Das Giganten-Treffen bleibt diesmal ohne Sieger. Mit dem 1:1 im Bundesligaduell können sich beide Vereine anfreunden. Getrübt wird die Partie von der schweren Verletzung Holger Badstubers, der mit einem Kreuzbandriss auf Krücken aus der Arena humpelt.

27. Februar 2013, DFB-Pokal: FC Bayern - Dortmund 1:0

Die bayerische Revanche glückt: Im Pokal-Viertelfinale bezwingt Heynckes' erstarktes Team durch ein Tor von Arjen Robben den Titelverteidiger. Im vorgezogenen Endspiel gewinnen die Bayern - und dürfen endlich auch wieder in einem bedeutenden Wettbewerb jubeln.

12. April 2014, Bundesliga: FC Bayern - Dortmund 0:3

Der BVB fertigt leidenschaftslose Bayern ab. Nur drei ihrer bis dato 833 Liga-Heimspiele verloren die Münchner höher. Nach dem Gewinn der Turbo-Meisterschaft kommt Bayern nicht auf Touren. «Und ihr wollt deutscher Meister sein», skandierten die BVB-Fans hämisch.

1. November 2014, Bundesliga: FC Bayern - Dortmund 2:1

Den vorletzten Tabellenrang findet Jürgen Klopp «beschissen». Als die Bayern-Stars ihren verdienten 2:1-Sieg feiern, müssen Klopp & Co. diebranchenüblichen Schmähgesänge ertragen. «Zweite Liga, Dortmund ist dabei», schallt es schadenfroh durch die Münchner Arena.

28. April 2015: DFB-Pokal: FC Bayern - Dortmund 0:2 i.E. (1:1)

Dortmund beendet die Triple-Träume der Bayern im Elfmeterkrimi im DFB-Pokal. Im eigentlich schon verlorenen Halbfinale feiert der BVB ein 2:0 im Elfmeterschießen, weil vier Münchner patzen. Lewandowski und Aubameyang trafen in der regulären Spielzeit.

4. Oktober 2015: Bundesliga: FC Bayern - Borussia Dortmund 5:1

Bayern deklassiert Dortmund und hängt alle Verfolger schon nach acht Spieltagen ab. Der herausragende Thomas Müller und Lewandowski treffen doppelt, ein Tor erzielt Mario Götze. Der Anschlusstreffer von Pierre-Emerick Aubameyang sorgt nur kurz für Spannung.

8. April 2017: Bundesliga: FC Bayern - Borussia Dortmund 4:1

Mit einem meisterlichen Auftritt dokumentieren die Bayern die Machtverhältnisse im deutschen Fußball. Lewandowski per Doppelpack, Ribéry und Robben schießen sich gegen hilflose Dortmunder Bubi-Kicker für das Champions-League-Viertelfinale warm.

26. April 2017: DFB-Pokal: FC Bayern - Borussia Dortmund 2:3

Eine Woche nach dem Königsklassen-K.o. gegen Real verliert München das Pokal-Halbfinale 2:3. Ousmane Dembélé, Aubameyang und Marco Reus schießen den BVB ins Finale. Hummels und Javi Martínez bringen die Bayern 2:1 nach vorne, danach vergeben die Münchner viele Chancen.

20. Dezember 2017: DFB-Pokal: FC Bayern Borussia Dortmund 2:1

Der FC Bayern entthront den Titelverteidiger im Achtelfinale. Die Tore der Weltmeister Jérôme Boateng und Thomas Müller drücken die Überlegenheit vor 75 000 Zuschauern lange nur unzureichend aus. Andrej Jarmolenkos Tor sorgt überraschend nochmal für Spannung.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5629207?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820513%2F