Brasiliens Star
Niemand traf öfter: Marta schreibt WM-Geschichte

Valenciennes (dpa) - Für dem Rekord gab es ein Küsschen für den rechten Fuß, mit dem sie den Elfmeter verwandelt hatte. Um Mund und Fuß zusammenzubekommen, musste sich Brasiliens 33 Jahre alter Superstar Marta zwar etwas verrenken, aber das war es wert.

Mittwoch, 19.06.2019, 11:35 Uhr aktualisiert: 19.06.2019, 11:40 Uhr
Holte im Spiel gegen Italien ihren 17. WM-Treffer: Brasiliens Starkickerin Marta (r). Foto: Michel Spingler

Mit ihren 17. WM-Treffer beim 1:0-Sieg im Spiel gegen Italien überflügelte sie Männer-Rekordhalter Miroslav Klose und kann den Titel nun allein beanspruchen: Niemand traf bei Weltmeisterschaften öfter als Marta.

Zugleich verdeutlichte der Treffer abermals den Wert der sechsmaligen Weltfußballerin für ihr Team. Bereits gegen Australien hatte sie per Elfmeter getroffen, blieb zur Pause zur Schonung in der Kabine, und ihr Team verlor nach Führung noch 2:3. Das WM-Aus drohte. Doch mit Martas Rekordtor reichte es für das Weiterkommen als Gruppendritter.

«Wir sind sehr glücklich mit dem Resultat», sagte Marta nach dem Spiel. «Und wir wissen, dass es nun noch schwerer wird. Wir müssen uns weiter steigern.» Im Achtelfinale drohen Deutschland oder Frankreich als Gegner.

Das aktuelle Turnier ist wohl die letzte Chance für die hoch gelobte, aber unvollendete Spielerinnen-Generation um Marta, Formiga (41) oder Cristiane (34), noch eine Weltmeisterschaft zu gewinnen - ein Titel, der auch in der großen Sammlung von Marta noch fehlt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6705174?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker