Spanischer Pokal
Barça-Superstar Messi: «Wir wollen das Double»

Barcelona (dpa) - Der FC Barcelona will im spanischen Pokalfinale gegen den FC Valencia das Debakel des Champions-League-Halbfinals gegen den FC Liverpool wiedergutmachen.

Freitag, 24.05.2019, 18:32 Uhr aktualisiert: 24.05.2019, 18:36 Uhr
Lionel Messi ist der Superstar des FC Barcelona. Foto: Emilio Morenatti

Die 0:4-Pleite im Königsklassen-Rückspiel nach einem 3:0 im Camp Nou im Hinspiel Anfang Mai sei «ein schwerer Schlag» gewesen, sagte Barça-Superstar Lionel Messi bei der Pressekonferenz vor der Partie am Samstag. Trainer Ernesto Valverde treffe keine Schuld an der Niederlage, allein die Mannschaft sei verantwortlich gewesen, betonte der Fußball-Superstar aus Argentinien.

«Es war schwer, wieder aufzustehen, aber jetzt sind wir in einem anderen Finale und können das Double holen», sagte Messi mit Blick auf die bereits gewonnene spanische Meisterschaft. Die Katalanen peilen das zweite Double in Folge an: Bereits im vergangenen Jahr war das Team vorzeitig aus der Champions League ausgeschieden, hatte aber Meisterschaft und Copa del Rey gewonnen.

Das Pokalfinale wird am Samstag (21.00 Uhr) im Stadion Benito Villamarín in Sevilla ausgetragen - allerdings ohne den deutschen Torhüter Marc-André ter Stegen, der verletzungsbedingt ausfällt. Für ihn wird voraussichtlich Jasper Cillessen zwischen den Pfosten stehen. Der Holländer möchte den Club Gerüchten zufolge verlassen, ausgerechnet Pokalgegner Valencia hatte zuletzt Interesse bekundet.

Barcelona hatte die Saison in der Primera División erst vor wenigen Tagen mit elf Punkten Vorsprung vor Atlético Madrid als Meister beendet. Der FC Valencia wurde Tabellenvierter und sicherte sich so einen Champions-League-Platz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6637591?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Münsters Klimabewegung stößt in neue Dimensionen vor
Als Antwort auf die anhaltende Kritik, die Schüler gehörten freitags nicht auf die Straße zum Demonstrieren, sondern auf die Schulbank, und als Aufruf an die Politik hat ein junger Demonstrant seine Rechtfertigung für den Klimastreik auf ein Schild geschrieben.
Nachrichten-Ticker