Aufsichtsratschef
Tönnies: Schalke will eingetragener Verein bleiben

Düsseldorf (dpa) - Fußball-Bundesligist Schalke 04 will so lange wie möglich einer Ausgliederung der Profi-Abteilung in eine Kapitalgesellschaft widerstehen.

Dienstag, 30.01.2018, 13:22 Uhr aktualisiert: 30.01.2018, 13:26 Uhr
Will so lange wie möglich einer Ausgliederung der Profi-Abteilung widerstehen: Schalke-Boss Clemens Tönnis. Foto: Roland Weihrauch

«Solange wir nicht müssen und nicht gezwungen werden, denken wir über nichts anderes nach», sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies beim Branchenkongress SpoBis in Düsseldorf. 

«Wir wollen eingetragener Verein bleiben, das ist der Wunsch der Fans», erklärte Tönnies weiter: «Damit sind wir der letzte Verein der Bundesliga. Und so lange wir erfolgreich sind, wollen wir das auch bleiben.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5469965?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker