Statistik
Elf Zahlen zum 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin (dpa) - Elf Zahlen - von 0 bis 500 000 - zum 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Sonntag, 28.01.2018, 12:01 Uhr aktualisiert: 28.01.2018, 12:04 Uhr
Sandro Wagner (M) erzielte in seinem siebten Bundesliga-Einsatz sein erstes Tor für die den FC Bayern München. Foto: Sven Hoppe

0 - So viele Siege konnte Hertha-Coach Pal Dardai bislang gegen Werder Bremen feiern. Am Samstag gab es beim 0:0 immerhin einen Punkt.

1 - Der Führungstreffer von RB Leipzig beim 1:1 gegen den Hamburger SV war Gastgeber-Tor Nummer eins in den Duellen der beiden Teams. In den drei vorangegangenen Spielen gewann jeweils die Gast-Mannschaft zu Null.

1 – Sandro Wagner erzielte in seinem siebten Bundesliga-Einsatz sein erstes Tor für die Münchner.

3 - Eintracht Frankfurt feierte endlich den dritten Heimsieg der Saison. Trotzdem bleibt ein Missverhältnis: Zu Hause holte die Eintracht erst zwölf, auswärts schon 21 Punkte.

3 - Drei Spiele, drei Remis. Für den BVB ist es der schlechteste Rückrundenstart seit neun Jahren.

8 - Achtmal in Serie blieb der SC Freiburg zuletzt ungeschlagen. Das gelang in diesem Zeitraum keinem anderen Bundesligisten.

11 – Die Bayern erzielten gegen Hoffenheim das elfte Saisontor per Kopf - Ligahöchstwert.

150 - Jupp Heynckes feierte seinen 150. Bundesligasieg mit dem FC Bayern. Mehr gelangen bei den Münchnern nur Udo Lattek (184) und Ottmar Hitzfeld (158).

200 - Dennis Diekmeier vom Hamburger SV absolvierte beim 1:1 gegen RB Leipzig am Samstag sein 200. Bundesligaspiel. Ein Tor gelang ihm immer noch nicht.

2013 - Erstmals seit November 2013 treffen Jérôme Boateng und Kevin-Prince Boateng am selben Bundesliga-Spieltag. Für Jérôme war es der erste Treffer seit 1540 Tagen.

500 000 - Nur rund 500 000 Euro muss Eintracht Frankfurt für die endgültige Verpflichtung seines Shootingstars Marius Wolf zahlen. Diese Kaufoption war mit Hannover 96 vor dem Durchbruch des 22-Jährigen vereinbart worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5462018?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Smileys und ein Herzchen für Billerbecks Bürgermeisterin
Eine Stunde lang nahm sich Marion Dirks Zeit, alle WhatsApp-Anfragen zu beantworten.
Nachrichten-Ticker