Unprofessionelles Verhalten
Werder stellt Abwehrspieler Sané frei - Wechsel angestrebt

Bremen (dpa) - Werder Bremen hat seinen Abwehrspieler Lamine Sané bis auf Weiteres freigestellt. Der Senegalese habe zuletzt zwei Tage unentschuldigt beim Training gefehlt, teilte der Fußball-Bundesligist nach dem 0:0 gegen Hertha BSC mit.

Samstag, 27.01.2018, 22:25 Uhr aktualisiert: 27.01.2018, 22:28 Uhr
Werder Bremen hat Lamine Sané bis auf Weiteres freigestellt. Foto: Carmen Jaspersen

Sané, der Anfang der Woche wegen eines grippalen Infektes hatte pausieren müssen, stand deshalb gegen die Berliner auch nicht im Kader. «Lamine hat sich nicht so professionell verhalten, wie wir es von einem Bundesliga-Profi erwarten. Dies haben wir ihm deutlich mitgeteilt und ihm signalisiert, dass er bis auf Weiteres nicht mehr Teil des Bundesliga-Kaders ist», sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann. Die Hanseaten streben nun bis zum Ende der Wechselfrist am Mittwoch einen Transfer Sanés an. «Wir sind zuversichtlich, dass uns das auch gelingt», sagte Baumann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5461188?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Aus der Geschichte lernen
Der Rheder Martin Schmitz berichtete von der Selbsthilfegruppe für Missbrauchsopfer, die er gegründet hat.
Nachrichten-Ticker