Nach Schiedsrichterkritik Arsenal-Coach Wenger droht doppelter Ärger

London (dpa) - Arsène Wenger muss sich nach kritischen Äußerungen über die Schiedsrichter der Premier League vor dem englischen Fußballverband FA verantworten - und das gleich doppelt.

Von dpa
Arsenal-Coach Arsène Wenger droht in der englischen Premier League doppelter Ärger.
Arsenal-Coach Arsène Wenger droht in der englischen Premier League doppelter Ärger. Foto: Joe Giddens

Die FA bat den Trainer des FC Arsenal am Donnerstag zum zweiten Mal in dieser Woche um seine Stellungnahme, nachdem sich Wenger am Mittwoch nach dem Spiel gegen den FC Chelsea (2:2) über einen Strafstoß beschwert hatte, der Chelsea zugesprochen wurde. «Wenn sich sowas wiederholt, ist es kein Zufall», hatte Wenger im Interview des Senders Sky Sports nach der Partie gesagt.

Bereits einen Tag zuvor hatte der Franzose die FA auf den Plan gerufen, als er während einer Pressekonferenz mutmaßte, seine Mannschaft werde systematisch von den Referees benachteiligt. Am Dienstag bezog er sich unter anderem auf das Spiel gegen West Bromwich Albion, in dem Arsenals Gegner kurz vor Schluss ebenfalls ein Strafstoß zugesprochen worden war. «Es war sehr enttäuschend, wie das abgelaufen ist», erklärte Wenger. «Ich muss sagen, was mich noch mehr frustriert, ist dass es in dieser Saison schon oft passiert ist.» Auch dazu forderte die FA eine Stellungnahme.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5400921?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F