Nach Trainerwechsel
Bielefeld nach Sieg nicht mehr Schlusslicht

Bielefeld (dpa) - Im ersten Spiel nach der Freistellung von Chefcoach Jürgen Kramny hat Arminia Bielefeld den letzten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verlassen.

Freitag, 17.03.2017, 20:31 Uhr aktualisiert: 17.03.2017, 20:34 Uhr
Christoph Hemelein (3.v.r) bringt Arminia Bielefeld mit 1:0 in Führung. Foto: Friso Gentsch

Die von Interimstrainer Carsten Rump betreuten Ostwestfalen gewannen ihr Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 (0:0). Durch die Tore von Christoph Hemlein (47. Minute) und Sebastian Schuppan (75.) verbesserte sich Bielefeld auf Rang 16. Lautern ist als Tabellen-14. nur noch fünf Punkte entfernt. Rump wird die Arminia aber nicht lange betreuen, denn als Nachfolger des beurlaubten Kramny ist Jeff Saibene vom Schweizer Club FC Thun im Gespräch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4709776?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Werkstattscheune komplett zerstört
Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Scheune in voller Ausdehnung in Flammen. Die Einsatzkräfte hatten den Brand aber schnell unter Kontrolle gebracht. Vor und hinter der Scheune standen drei Autos, die erheblich beschädigt wurden (Bild rechts).
Nachrichten-Ticker