Nach Trainerwechsel
Bielefeld nach Sieg nicht mehr Schlusslicht

Bielefeld (dpa) - Im ersten Spiel nach der Freistellung von Chefcoach Jürgen Kramny hat Arminia Bielefeld den letzten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verlassen.

Freitag, 17.03.2017, 20:31 Uhr aktualisiert: 17.03.2017, 20:34 Uhr
Christoph Hemelein (3.v.r) bringt Arminia Bielefeld mit 1:0 in Führung. Foto: Friso Gentsch

Die von Interimstrainer Carsten Rump betreuten Ostwestfalen gewannen ihr Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 (0:0). Durch die Tore von Christoph Hemlein (47. Minute) und Sebastian Schuppan (75.) verbesserte sich Bielefeld auf Rang 16. Lautern ist als Tabellen-14. nur noch fünf Punkte entfernt. Rump wird die Arminia aber nicht lange betreuen, denn als Nachfolger des beurlaubten Kramny ist Jeff Saibene vom Schweizer Club FC Thun im Gespräch.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4709776?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker