Sonderveröffentlichung

Weiterhin gesucht: Der „Eurojackpot-Europameister“ 90 Millionen: Mega-Jackpot bleibt erstmals drei Wochen stehen

In Kürze sind alle Blicke nach Russland gerichtet, wenn dort die Fußball-Weltmeisterschaft beginnt. Zu Beginn des WM-Monats sucht die Lotterie Eurojackpot aber immer noch ihren „Europameister“.

Weiterhin gesucht: Der „Eurojackpot-Europameister“: 90 Millionen: Mega-Jackpot bleibt erstmals drei Wochen stehen
Die dritte Woche in Folge steht der Eurojackpot bei 90 Millionen Euro. Foto: Carolin Schumacher

Um 90 Millionen Euro ging es bei der heutigen Ziehung in der obersten Gewinnklasse – und erneut hat kein Tipper den Jackpot geknackt. Das bedeutet, dass die Mega-Summe von 90 Millionen das erste Mal seit Beginn der Eurojackpot-Lotterie drei Wochen lang hintereinander stehen bleibt!

Bei der heutigen Ziehung am Freitagabend (1. Juni 2018) wurden die Gewinnzahlen 14, 19, 21, 30 und 32 sowie die beiden Eurozahlen 4 und 7 gezogen.

Zudem bot sich gleichzeitig die Chance, das Glück auch in der zweiten Gewinnklasse am Schopf zu packen, denn dort hatte sich ein zweiter Jackpot von weiteren 20 Millionen Euro gebildet. Beim Eurojackpot gibt es keine Zwangsausschüttung, wenn die Obergrenze von 90 Millionen im ersten Gewinnrang erreicht ist. Stattdessen fließt der Überlauf in den zweiten Rang.

Und hier gibt es Gewinner: Gleich drei Spielteilnehmer können sich über den Aufstieg in den Kreis der Millionäre freuen - zwei davon in Deutschland! Jeweils 7.318.844,80 Euro gehen nach Baden- Württemberg und Rheinland-Pfalz sowie nach Dänemark.

Für die nächste Ziehung wird jetzt mit einem zweiten Jackpot von rund 22 Millionen gerechnet. Heißt: Am kommenden Freitag (8. Juni) geht es jetzt sogar um 90 plus 22 Millionen!

Der Aufbau und das Stehenbleiben dieses Jackpots läuft nun mittlerweile über neun Wochen. Axel Weber, Sprecher der Lotterie Eurojackpot, wagt eine Prognose: „Sommer, Sonne und 90 Millionen - auch wenn der Eurojackpot ja eher an eine Europameisterschaft mit 18 teilnehmen europäischen Ländern erinnert, wird sich der nächste 90-Millionen-Gewinner sicher wie ein Weltmeister fühlen.“

Der Eurojackpot ist seit Start der Lotterie im Jahr 2012 überhaupt erst zum fünften Mal auf die maximale Höhe angewachsen. Im Mai 2015 und Oktober 2016 erzielten Spielteilnehmer aus Tschechien und Deutschland (Baden-Württemberg) jeweils Rekord-Gewinne von 90 Millionen Euro.

Zum Jahreswechsel 2016/17 stand der Jackpot ebenfalls beim Höchstbetrag. Gleich fünf Spieler teilten sich die Gewinnsumme und erhielten pro Person 18 Millionen Euro. Zuletzt war der Topf im Februar 2018 auf 90 Millionen angewachsen. Hier gewann eine Tippgemeinschaft aus Finnland.

Wer wird den Mega-Jackpot letztlich knacken? Bis kommenden Freitag (8. Juni 2018) können Tipps in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de abgegeben werden.

  Glück hat ein Zuhause. Jetzt online Lotto spielen beim Original - westlotto.de

Foto: WestLotto