Notfälle
Zwei Weltkriegsbomben in Gießen unschädlich gemacht

Gießen (dpa) - Zwei bei Bauarbeiten im mittelhessischen Gießen gefundene Weltkriegsbomben sind am Abend unschädlich gemacht worden. Rund 2500 Menschen konnten in der Nacht nach Stunden wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Das teilte die Stadt mit. Am Nachmittag waren eine deutsche und eine amerikanische Fliegerbombe bei Bauarbeiten gefunden worden. Die deutsche Bombe wog 250 Kilogramm, die andere 50 Kilogramm. Zuerst wurde die kleinere Bombe entschärft. Kurze Zeit später folgte eine kontrollierte Sprengung der größeren.

Dienstag, 25.06.2019, 01:46 Uhr aktualisiert: 25.06.2019, 01:50 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6721275?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Anwohner parken im Parkhaus
Viele parkende Autos schränken die Nutzung der Schillerstraße als Fahrradstraße stark ein. Die Stadt Münster möchte das Anwohnerparken in diesem Bereich einschränken. Eine Möglichkeit könnten Anwohnerparkplätze im Parkhaus Bremer Platz sein.
Nachrichten-Ticker