Wissenschaft
ADAC will Überprüfung der EU-Grenzwerte für Feinstaub

München (dpa) - Nach der Kritik von Lungenfachärzten an den Feinstaub- und Stickoxid-Grenzwerten der EU hat der ADAC eine Überprüfung gefordert. Wenn Bürger von Fahrverboten betroffen sind, müssten sie sich darauf verlassen können, dass die geltenden Grenzwerte wissenschaftlich begründet sind, sagte der Vizepräsident des Autoclubs, Ulrich Klaus Becker. Mehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte und sehen aufgrund methodischer Mängel keine wissenschaftliche Begründung für sie.

Mittwoch, 23.01.2019, 12:43 Uhr aktualisiert: 23.01.2019, 12:48 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6340826?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker