Geschichte Gedenken an Weltkriegsende: Macron und Merkel in Compiègne

Compiègne (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben am Nachmittag in der Nähe von Compiègne gemeinsam des Endes des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren gedacht. Nahe der nordfranzösischen Stadt wurde am 11. November 1918 auf einer Waldlichtung der Waffenstillstand in einem umgebauten Speisewagen unterschrieben. Anlässlich des Treffens von Merkel und Macron wurden zwei neue, kleinere Steintafeln eingeweiht. Im Ersten Weltkrieg starben fast 9 Millionen Soldaten und mehr als 6 Millionen Zivilisten.

Von dpa
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6180289?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F