Erdbeben
Erdbeben erschüttert Jan Mayen Insel in der Arktis

Oslo (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6,8 hat am Morgen die zu Norwegen gehörende Jan Mayen Insel in der Arktis erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag nach den Berechnungen internationaler Erdbebenwarten westlich der Insel in einer Tiefe von etwa zehn Kilometern. Die Insel liegt etwa 500 Kilometer östlich von Grönland und 550 Kilometer nordöstlich von Island. Einzige Bewohner der Insel sind die Besatzungsmitglieder einer Wetterstation. Die Wetter-Experten kamen nach Medienberichten mit dem Schrecken davon.

Freitag, 09.11.2018, 04:10 Uhr aktualisiert: 09.11.2018, 04:16 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6176764?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Preußen gelingt gegen Unterhaching die notwendige Kurskorrektur
Die große Erleichterung ist in den Preußen-Gesichtern nach dem Tor von René Klingenburg (M.) abzulesen. Beeindruckendster Preuße war aber Niklas Heidemann (kl. Bild über Sascha Bigalke). Er spielte trotz riesiger Beule durch.
Nachrichten-Ticker