Kriminalität Durchsuchungen wegen Berliner Greenpeace-Aktion

Berlin (dpa) - Mehr als vier Monate nach einer Protestaktion der Umweltorganisation Greenpeace mit gelber Farbe in Berlin hat die Polizei zahlreiche Wohnungen und Büros durchsucht. In Berlin, Hamburg und weiteren Bundesländern seien insgesamt 29 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Es gehe um den Vorwurf des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Greenpeace-Unterstützer hatten gelbe Farbe auf dem mehrspurigen Kreisverkehr um die Siegessäule verteilt. Von oben sollte so das Bild einer Sonne entstehen - als «strahlendes Symbol für die Energiewende».

Von dpa
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6173022?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F