Wahlen
Trumps Sprecherin: Demokraten sollten nicht ermitteln

Washington (dpa) - Das Weiße Haus hat die Demokraten dazu aufgerufen, bei einem Sieg im US-Repräsentantenhaus keine Untersuchungen gegen Präsident Donald Trump voranzutreiben. «Wenn die Demokraten das Repräsentantenhaus holen, sollten sie keine Zeit mit Ermittlungen verschwenden. Sie sollten sich auf das konzentrieren, wofür die Leute sie gewählt haben», sagte Trumps Sprecherin Sarah Sanders dem Sender Fox News. Sie zeigte sich optimistisch, was den Trend bei den Kongresswahlen angeht. Bei den Zwischenwahlen werden alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus und 35 der 100 Sitze im Senat vergeben.

Mittwoch, 07.11.2018, 04:03 Uhr aktualisiert: 07.11.2018, 04:06 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6172011?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Über 30 Grad am Wochenende erwartet
Wetterprognose für das Münsterland: Über 30 Grad am Wochenende erwartet
Nachrichten-Ticker