Agrar
Koalition erlaubt länger Ferkelkastration ohne Betäubung

Berlin (dpa) - Die große Koalition in Berlin verschiebt das geplante Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration. Wie die Unionsfraktion mitteilte, gab es gestern eine Verständigung auf einen Gesetzentwurf, mit dem die Übergangsfrist bis zum vollständigen Verbot um zwei Jahre verlängert wird. Unionsfraktionsvize Gitta Connemann erklärte: «Ohne ein Handeln des Gesetzgebers würden gerade die kleinen Höfe ab dem kommenden Jahr vor einem unlösbaren Problem stehen.» Es gebe derzeit keine marktgängige oder praktikable Alternative zur betäubungslosen Ferkelkastration, so Connemann.

Samstag, 03.11.2018, 17:01 Uhr aktualisiert: 03.11.2018, 17:04 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6163769?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker