Luftverkehr Deutsche Behörde will Ryanair bei Handgepäck nicht prüfen

Bonn (dpa) - Anders als ihre italienischen Kollegen wollen die deutschen Kartellwächter die neuen Gepäckregeln des Billigfliegers Ryanair nicht überprüfen. Dazu fehle es an den entsprechenden Zuständigkeiten und Eingriffsrechten im Verbraucherschutz, sagte ein Sprecher des Bundeskartellamtes in Bonn. Der Verbraucherzentrale Bundesverband kritisierte dagegen die «verzerrte Preisauskunft» bei Ryanair und kündigte eine rechtliche Prüfung an. Ein kleiner Rollkoffer darf bei Ryanair nur noch nach Zahlung einer «Priority Boarding»-Gebühr von 6 Euro mit in die Kabine genommen werden.

Von dpa
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6161661?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F