Literatur
Lösegeld für Großnichte von García Márquez gefordert

Santa Marta (dpa) - Die Großnichte des kolumbianischen Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez soll entführt worden sein. Laut Polizei ist jetzt eine Lösegeldforderung von fünf Millionen US-Dollar eingegangen. Die 33 Jahre alte Melisa Martínez García war laut Polizei am 23. August im Norden Kolumbiens entführt worden, als sie von der Bananenfarm ihrer Familie zurück nach Hause gefahren sei. Sie ist die Enkelin von García Márquez' Bruder Jaime. Gabriel García Márquez galt als einer der besten Schriftsteller Lateinamerikas.

Mittwoch, 31.10.2018, 20:44 Uhr aktualisiert: 31.10.2018, 20:48 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6159254?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Preußen gelingt gegen Unterhaching die notwendige Kurskorrektur
Die große Erleichterung ist in den Preußen-Gesichtern nach dem Tor von René Klingenburg (M.) abzulesen. Beeindruckendster Preuße war aber Niklas Heidemann (kl. Bild über Sascha Bigalke). Er spielte trotz riesiger Beule durch.
Nachrichten-Ticker