Gesundheit
Bericht: Weltweite Zahl der Krebsdiagnosen steigt

Genf (dpa) - Die Zahl neuer Krebsdiagnosen steigt einem Bericht zufolge weltweit. Im Jahr 2018 werden es demnach schätzungsweise 18,1 Millionen entdeckte Fälle sein. Ursachen seien unter anderem die verbesserten Diagnosemöglichkeiten, das Bevölkerungswachstum und die längere Lebenserwartung der Menschen, teilte die Internationale Agentur für Krebsforschung der WHO in ihrem neuen Statistik-Report mit. Demnach erhalten weltweit jeder fünfte Mann und jede sechste Frau im Leben eine Krebsdiagnose. Jeder achte Mann und jede elfte Frau sterben an Krebs.

Mittwoch, 12.09.2018, 16:48 Uhr aktualisiert: 12.09.2018, 16:50 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6045561?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Nach Querelen: Verantwortliche versuchen Klarheit zu schaffen
Michael Patrick Kelly und Namika sollten ursprünglich beide in Warendorf auftreten. Jetzt werden sie aber am 13. September in Münster spielen. Für „WarendorfLive“ am 14. September wurde unterdessen ein „tolles“ Programm angekündigt.
Nachrichten-Ticker