Konflikte
Erdogan nennt Vorgehen Israels an Grenze zu Gaza «Massaker»

Tel Aviv (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die tödlichen Schüsse israelischer Soldaten auf 15 Palästinenser bei Massenprotesten im Gazastreifen als «Massaker» verurteilt. Seine Regierung werde «israelischen Terror» immer und überall anprangern, sagte Erdogan vor Anhängern in Istanbul und sprach von einem «unmenschlichen Angriff». Er fügte hinzu: «Wir werden unsere palästinensischen Brüder in ihren rechtmäßigen Anliegen bis zum Ende unterstützen.» Israel kritisiert seit langem, dass die Türkei die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Hamas unterstütze.

Samstag, 31.03.2018, 20:41 Uhr aktualisiert: 31.03.2018, 20:44 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5630050?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Prinz Leo I. gibt den Startschuss: 20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Nachrichten-Ticker