Polizei
Unbewaffneter Schwarzer in USA wurde in Rücken getroffen

Sacramento (dpa) - Ein 22-jähriger Schwarzer, der von zwei Polizisten im kalifornischen Sacramento erschossen wurde, wurde laut einem unabhängigen Obduktionsbericht von sechs Kugeln in den Rücken getroffen. Zwei weitere Kugeln trafen den unbewaffneten Stephon Clark seitlich. Das gab ein Arzt auf einer Pressekonferenz bekannt, der von Clarks Familie mit einer unabhängigen Autopsie beauftragt worden war. Nach dem Tod Clarks kam es in Sacramento und in den ganzen USA zu Protesten wegen Polizeigewalt gegen die schwarze Bevölkerung.

Freitag, 30.03.2018, 21:50 Uhr aktualisiert: 30.03.2018, 21:56 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5629046?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Burgen als Standortfaktor
Burg Vischering in Lüdinghausen ist eine Augenweide – und gehört zur 100-Schlösser-Route, die jetzt aufgewertet werden soll.
Nachrichten-Ticker