Gesellschaft
Tödliche Polizeischüsse auf Schwarzen

Sacramento (dpa) - Hunderte Menschen haben im kalifornischen Sacramento an der Trauerfeier für einen durch Polizeischüsse getöteten Afroamerikaner teilgenommen. Nach US-Medienberichten kam es in der Landeshauptstadt des Westküstenstaates erneut zu Protesten gegen Polizeigewalt und Rassismus. Der 22-jährige Stephon Clark war am 18. März von zwei Polizisten mit 20 Kugeln in dem Garten seiner Großmutter erschossen worden. Laut Polizeiangaben soll er zuvor mehrere Autoscheiben eingeschlagen haben. Die Polizisten hielten Clarks Smartphone fälschlicherweise für eine Schusswaffe. 

Freitag, 30.03.2018, 04:53 Uhr aktualisiert: 30.03.2018, 04:58 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5628080?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Wolf tappt in die Fotofalle
Ein Jäger aus Neuenkirchen hat mit seiner Wildkamera einen Wolf aufgenommen. Das Wolfsmonitoring in Hannover hat bereits bestätigt, dass es sich um einen Wolf handelt.
Nachrichten-Ticker