Migration
Innenministerium: Erstes Abschiebezentrum bis Herbst in Betrieb

Berlin (dpa) - Das CSU-geführte Bundesinnenministerium will bis zum Herbst ein erstes Rückführungszentrum für Flüchtlinge in Betrieb gehen lassen - also etwa bis zur Landtagswahl in Bayern. Das Vorhaben werde «höchst prioritär betrieben», sagte Innenstaatssekretär Stephan Mayer der «Süddeutschen Zeitung». Das Zentrum werde «in Verantwortung der Bundespolizei» betrieben. Es solle als Modell für die sogenannten Ankerzentren dienen, in denen einmal das gesamte Asylverfahren abgewickelt werden soll.

Donnerstag, 29.03.2018, 01:28 Uhr aktualisiert: 29.03.2018, 01:30 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5625371?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Reaktionen auf Abschiebung der jesidischen Familie
Solidarität mit ihrem Mitschüler bekundeten viele JHG-Schüler, die ihren Slogan „Einer für alle – alle für Aziz" auch im Chor ausriefen und auf Video bannten.
Nachrichten-Ticker