Tarife
IG Metall schaltet mit 24-Stunden-Warnstreiks auf Gelb

Stuttgart (dpa) - Im festgefahrenen Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie will die IG Metall mit 24-stündigen Warnstreiks ein Einlenken der Arbeitgeber erzwingen. Rund 250 Betrieben in Deutschland steht kommende Woche eine ganztägige Arbeitsniederlegung bevor. Nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen für die bundesweit rund 3,9 Millionen Beschäftigten der Branche greift die IG Metall erstmals zu diesem Mittel. «Das ist die letzte Gelbphase vor der Rotphase eines Flächenstreiks», sagte Gewerkschaftschef Jörg Hofmann am Samstag in Stuttgart. Die Arbeitgeber kündigten Klagen dagegen an.

Samstag, 27.01.2018, 17:53 Uhr aktualisiert: 27.01.2018, 17:58 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5460608?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Smileys und ein Herzchen für Billerbecks Bürgermeisterin
Eine Stunde lang nahm sich Marion Dirks Zeit, alle WhatsApp-Anfragen zu beantworten.
Nachrichten-Ticker