Waffen Vernichtung von Chemikalien für C-Waffen aus Libyen beendet

Munster (dpa) - Rund 500 Tonnen giftiger Chemikalien aus Libyen sind in einer Entsorgungsanlage in der Lüneburger Heide vernichtet worden. Dabei ging es um Ausgangsstoffe für die Herstellung chemischer Waffen. Der Abschluss der Arbeiten soll am 11. Januar mit einem Festakt auf dem Firmengelände gefeiert werden, wie das Auswärtige Amt und das Bundesverteidigungsministerium mitteilten. Die Chemikalien waren im September 2016 von der libyschen Hafenstadt Misrata über Bremen zur Geka gebracht worden.

Von dpa
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5403612?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F