Kriminalität
Von der Leyen: Skandale keine Einzelfälle mehr

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat in einem offenen Brief an die Bundeswehr betont, dass Skandale in der Truppe keine Einzelfälle mehr seien. «Zu groß ist die Zahl der Vorfälle, zu gravierend die zutage getretenen Fehlentscheidungen, wie zum Teil auf vorgesetzten Ebenen mit klaren Verfehlungen umgegangen wurde», schreibt die CDU-Politikerin. Es gebe offenbar in vielen Bereichen der Bundeswehr keinen Konsens darüber, wann die Grenze zum Extremismus oder zu überzogener Härte und Schikane überschritten sei.

Montag, 01.05.2017, 15:52 Uhr aktualisiert: 01.05.2017, 15:56 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4803025?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Gericht fordert Transparenz
Das Oberverwaltungsgericht am Aegidiikirchplatz in Münster 
Nachrichten-Ticker