Wetter
Mindestens sechs Tote bei schweren Unwettern in den USA

Washington (dpa) - Bei schweren Unwettern sind in den USA am Wochenende mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Texas wurde gestern von mehreren Tornados getroffen, dabei starben mindestens vier Menschen, wie die Bürgermeisterin der Stadt Canton sagte. In Missouri kam es nach extremen Regenfällen zu Überflutungen. Eine Frau ertrank in ihrem Auto. In Arkansas fiel bei einem Sturm ein Baum auf ein Haus und tötete eine Frau, wie der Sender KATV berichtete. Der Nationale Wetterdienst bestätigte, dass in Texas mindestens drei Tornados die Gegend östlich von Dallas heimgesucht hätten.

Sonntag, 30.04.2017, 19:49 Uhr aktualisiert: 30.04.2017, 19:54 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4801293?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker