Luftverkehr
Bundestag billigt Speicherung von Fluggastdaten

Berlin (dpa) - Bei Flügen von und nach Deutschland sind die Airlines künftig verpflichtet, umfangreiche Datensätze über ihre Passagiere an das Bundeskriminalamt weiterzuleiten. Der Bundestag beschloss die Umsetzung einer entsprechenden EU-Richtlinie, die der Bekämpfung des internationalen Terrorismus und der organisierten Kriminalität dienen soll. Die Fluggesellschaften müssen den Behörden demnach Daten überlassen wie Namen des Fluggastes, Kreditkartennummer, Gepäckstücke oder Mitreisende. Die Daten werden bis zu fünf Jahre gespeichert.

Freitag, 28.04.2017, 05:57 Uhr aktualisiert: 28.04.2017, 06:00 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4794527?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Klima-Aktivisten fordern stadtweite City-Maut
Aktivisten von „Fridays for Future“ präsentierten am Freitagnachmittag ihre Forderungen an die Stadt Münster.
Nachrichten-Ticker