Terrorismus
Festnahmen im Zusammenhang mit Pariser Supermarkt-Anschlag

Paris (dpa) - Französische Ermittler haben im Zusammenhang mit dem islamistischen Anschlag auf einen koscheren Supermarkt in Paris im Januar 2015 zehn Personen in Polizeigewahrsam genommen. Das wurde der Deutschen Presse-Agentur aus Pariser Ermittlerkreisen bestätigt. Die Ermittlungen drehen sich um die Frage, wie der bei der Geiselnahme im Hyper Cacher erschossene Terrorist Amedy Coulibaly an seine Waffen gekommen war. Coulibaly hatte zwei Tage nach dem Anschlag zweier weiterer Islamisten auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» in dem Geschäft vier Menschen getötet und Geiseln genommen.

Mittwoch, 26.04.2017, 10:16 Uhr aktualisiert: 26.04.2017, 10:24 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4790522?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker