Internet
Streit ums virtuelle Erbe: Gericht regt Vergleich an

Berlin (dpa) - Im juristischen Streit um das virtuelle Erbe bei Facebook hat das Berliner Kammergericht eine Einigung beider Parteien angeregt. In dem Berufungsverfahren geht es um die Frage, ob Facebook den Eltern eines verstorbenen Mädchens Zugang zu dessen Kontodaten gewähren muss. Geklagt hatte eine Mutter, deren Tochter 2012 unter bislang ungeklärten Umständen ums Leben gekommen war. Die Eltern erhoffen sich vor allem von den Chat-Nachrichten des Accounts Rückschlüsse auf die Todesumstände des Teenagers.

Dienstag, 25.04.2017, 15:58 Uhr aktualisiert: 25.04.2017, 16:00 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4789241?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker