Kriminalität
Acht Verletzte nach Schüssen in französischer Schule

Paris (dpa) - Bei den Schüssen in einem südostfranzösischen Gymnasium sind laut einer Bilanz des Innenministeriums insgesamt acht Menschen verletzt worden. Drei seien von Geschossen getroffen worden und ins Krankenhaus gebracht worden, teilte ein Sprecher mit. Unter ihnen ist nach früheren Informationen der Schulleiter des Gymnasiums in Grasse. Fünf weitere Personen seien im folgenden Gedränge leicht verletzt worden, hieß es weiter. Die Polizei hatte einen schwerbewaffneten Schüler des Gymnasiums festgenommen, er soll mit einem Gewehr das Feuer eröffnet haben.

Donnerstag, 16.03.2017, 15:55 Uhr aktualisiert: 16.03.2017, 15:58 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4706914?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Rund um die Uhr gut betreut
Wenn Eltern Berufe haben, die Schichtdienste oder Überstunden verlangen, wird es oft schwer, eine qualifizierte Betreuung für die eigenen Kinder zu erhalten. Der DRK-Ortsverband Borghorst will eine Einrichtung schaffen, die das rund um die Uhr garantiert – und betritt damit absolutes Neuland.
Nachrichten-Ticker