Energie
Energiepreise steigen im Februar nur noch langsam

Berlin (dpa) - Der Anstieg der Energiepreise hat sich im Februar deutlich verlangsamt. Die Kosten für Strom, Kraftstoff und Heizöl stiegen im Vergleich zum Vormonat nur noch um 0,3 Prozent, wie aus dem aktuellen Energiepreis-Monitor der European Climate Foundation hervorgeht. Rund um den Jahreswechsel hatten sie deutlich stärker angezogen. Ein Grund für die Teuerung waren die steigenden Preise auf den internationalen Rohölmärkten. Beim Tanken merkten deutsche Autofahrer das aber nur bedingt, die Kraftstoffpreise stiegen - wie die Energiepreise insgesamt - nur um 0,3 Prozent.

Donnerstag, 16.03.2017, 04:53 Uhr aktualisiert: 16.03.2017, 04:56 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4705931?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker