Wahlen
Kein Rechtsruck in den Niederlanden

Den Haag (dpa) - Die rechtsliberale Partei von Ministerpräsident Mark Rutte ist Prognosen zufolge aus der Parlamentswahl in den Niederlanden als klar stärkste Kraft hervorgegangen. Der Rechtspopulist Geert Wilders ist demnach deutlich abgeschlagen - er hatte sich mit seinem islamfeindlichen und gegen die EU gerichteten Wahlkampf viel mehr ausgerechnet. Die Abstimmung ist der Auftakt des europäischen Superwahljahres 2017 - ein großer Erfolg von Wilders wäre als Rückschlag für Europa gewertet worden.

Mittwoch, 15.03.2017, 22:34 Uhr aktualisiert: 15.03.2017, 22:36 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4705706?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker