Leute Herman van Veen dichtet gegen Rechtspopulismus

Berlin (dpa) - Der Künstler Herman van Veen hat zur Parlamentswahl in den Niederlanden seine Furcht vor dem Rechtspopulismus in ein Gedicht gefasst. «In den Niederlanden wird es nicht so laufen wie in den Vereinigten Staaten, denke ich als internationaler Zeitungsleser», schrieb der bekannte Liedermacher unter dem Titel «Eine Stimme» in einem Gastbeitrag für «Spiegel Online». «Wir haben keinen einzigen Politiker, der schneller als sein Schatten twittert.» Weiter schrieb er: «Rechtspopulismus ist gefährlich, weil er Hass sät gegenüber Minderheiten.» Die Niederländer wählen morgen ein neues Parlament.

Von dpa
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4703437?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F