Extremismus Treff islamistischer Extremisten in Niedersachsen verboten

Hildesheim (dpa) – Die niedersächsischen Sicherheitsbehörden haben ein Rekrutierungszentrum der Terrormiliz Islamischer Staat in Hildesheim verboten und aufgelöst. Rund 400 Polizisten durchsuchten heute die Moschee des Vereins «Deutschsprachiger Islamkreis Hildesheim» sowie neun Wohnungen von Mitgliedern. Die Moschee wurde versiegelt und das Vereinsvermögen beschlagnahmt. Festnahmen gab es keine. Der Treffpunkt radikaler Islamisten war schon länger im Visier der Behörden und wurde schon mehrfach durchsucht.

Von dpa
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4703022?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F