Gastgewerbe
Airbnb-Chef hat keine konkreten Pläne für Börsengang

New York (dpa) - Der Apartmentvermittler Airbnb hat keine Eile, an die Börse zu gehen. «Unsere Investoren sind sehr geduldig», sagte Firmenchef Brian Chesky bei einer Veranstaltung in New York. Der 35-Jährige bezeichnete es als «Zweijahresprojekt», das Unternehmen bereit für die Börse zu machen. «Wir sind wahrscheinlich auf halbem Wege», so Chesky weiter. Das würde bedeuten, dass nicht vor 2018 mit konkreten Börsenplänen zu rechnen wäre. Airbnb hatte sich erst kürzlich eine Finanzspritze über eine Milliarde Dollar bei Investoren besorgt.

Dienstag, 14.03.2017, 01:16 Uhr aktualisiert: 14.03.2017, 01:20 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4701461?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Neu-Programmierung nötig
Kardiologen der münsterischen Krankenhäuser prüfen zurzeit bei Patienten bestimmte Herzschrittmacher der Firma Medtronic, für die es vom Hersteller eine Rückrufaktion gab. Hier zeigt ein Mediziner das Modell eines Herzens.
Nachrichten-Ticker