Kirche
Katholiken und Protestanten feiern Versöhnungsgottesdienst

Hildesheim (dpa) - Bei einem historischen Versöhnungsgottesdienst zum 500-jährigen Reformationsjubiläum haben Katholiken und Protestanten in Hildesheim die Weichen für eine gemeinsame Zukunft gestellt. Das Reformationsgedenken solle ein neuer Anfang sein für einen Weg, der die Kirchen nicht mehr voneinander trenne, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm. Er gestaltete die Feier gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Gäste waren auch Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Samstag, 11.03.2017, 20:03 Uhr aktualisiert: 11.03.2017, 20:08 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4696208?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker