International
Hardt: Merkel pocht bei Trump auf Partnerschaft

Berlin (dpa) - Der transatlantische Koordinator der Bundesregierung, Jürgen Hardt, sieht im Aufbau von Vertrauen das oberste Ziel für das erste Treffen der Kanzlerin mit US-Präsident Donald Trump am Dienstag. Das Wichtigste sei, dass sie es schaffe, klar zu machen, dass auf der Basis von Partnerschaft über Unstimmigkeiten geredet werden kann, aber nicht aus einer Konfrontation heraus, sagte Hardt. Angela Merkel werde sich darauf konzentrieren, den Boden für ein gutes Miteinander zu bereiten.

Samstag, 11.03.2017, 04:43 Uhr aktualisiert: 11.03.2017, 04:46 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4695318?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker