Verkehr
Änderungen der Pkw-Maut kommen in Bundestag und Bundesrat

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bringt die geplanten Änderungen der umstrittenen Pkw-Maut heute in Bundestag und Bundesrat ein. Die seit 2015 bestehenden Maut-Gesetze sollen nach einem Kompromiss mit der EU-Kommission nachgebessert werden. Brüssel will dann grünes Licht für die Maut geben. Demnach sollen die Preise der Kurzzeittarife für Fahrer aus dem Ausland stärker differenziert werden. Inländer mit abgasarmen Euro-6-Autos sollen als Ausgleich für ihre Mautzahlungen um 100 Millionen Euro mehr bei der Kfz-Steuer entlastet werden als bisher vorgesehen.

Freitag, 10.03.2017, 04:14 Uhr aktualisiert: 10.03.2017, 04:18 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4693023?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Sahnetag für Schalke ohne Happyend – Sane schockt seinen Ex-Club
Der Ausgleich zum 2:2. Der Ex-Schalker Leroy Sané (19) trifft mit einem tollen Freistoß – die königsblaue Mauer und Tormann Ralf Fährmann können da nichts machen.
Nachrichten-Ticker