Kriminalität
Mehrere Schwerverletzte bei Axt-Attacke im Düsseldorfer Hauptbahnhof

Düsseldorf (dpa) - Ein mit einer Axt bewaffneter Mann hat im Düsseldorfer Hauptbahnhof wahllos auf Passanten eingeschlagen und sieben Menschen verletzt. Der nach Polizeiangaben unter psychischen Problemen leidende Mann verletzte drei der Opfer sehr schwer. Der mutmaßliche Täter wurde nach kurzer Flucht festgenommen. Die Polizei prüft noch, ob er Unterstützer hatte. Der 36-Jährige stamme aus dem ehemaligen Jugoslawien und wohne in Wuppertal, hieß es. Der Hauptbahnhof wurde inzwischen wieder für den Zugverkehr freigegeben.

Freitag, 10.03.2017, 01:26 Uhr aktualisiert: 10.03.2017, 01:30 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4692951?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Vorbild Utrecht: Denkt Münster beim Thema Fahrradparken zu klein?
7600 Plätze hat die Radstation am Bahnhof in Utrecht bereits, jetzt wird sie auf über 10 000 ausgebaut. Für Münsters Radstation-Inhaber Georg Hundt könnte Utrecht ein Vorbild sein, um auch am münsterischen Hauptbahnhof die Probleme zu lösen.
Nachrichten-Ticker