Notfälle
8000 Menschen müssen nach Bombenfund in Düsseldorf ihre Häuser räumen

Düsseldorf (dpa) - Nach dem Fund einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Bauarbeiten müssen in Düsseldorf 8000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Der Sperrkreis um den Fundort wurde auf 1000 Meter erweitert. Damit sind die Autobahnen 52 und 44 betroffen und müssen im Berufsverkehr voll gesperrt werden. Der Flughafen Düsseldorf ist nur noch über Umwege zu erreichen. Die Stadt rief alle Menschen im Gefahrenbereich auf, ihre Wohnungen zu verlassen.

Donnerstag, 09.03.2017, 03:44 Uhr aktualisiert: 09.03.2017, 03:48 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4690683?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker