International
Gabriel warnt in Polen vor einem Auseinanderdriften Europas

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat bei seinem Antrittsbesuch in Polen vor einem Auseinanderdriften Europas gewarnt. Man müsse verhindern, «dass die einen ganz weit vorne weg laufen und die anderen den Eindruck haben, sie seien Europäer zweiter Klasse», sagte der SPD-Chef in Warschau. Man habe die gemeinsame Aufgabe, dieses Europa zusammenzuhalten. Sein polnischer Kollege Witold Waszczykowski warnte vor einem «Europa der zwei Geschwindigkeiten». «Das kann die Unterschiede in Europa vertiefen», mahnte er.

Mittwoch, 08.03.2017, 20:11 Uhr aktualisiert: 08.03.2017, 20:14 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4690455?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F3843095%2F
Wiedersehensfreude in Albachten
Große Wiedersehensfreude in Albachten: Mama Honorata und Christian Schlichter von den Maltesern mit Agata. Dem polnischen Mädchen geht es dank der Operation in Münster erheblich besser.
Nachrichten-Ticker