Einschaltquoten ARD-Serien haben Ronaldo im Griff

Fiction trotzt dem Fußball: Die ARD-Serienklassiker waren im TV gefragter als die Champions League, bei der allerdings auch keine deutsche Mannschaft im Spiel war.

Von dpa
Cristiano Ronaldo (r) jubelt mit seinem Teamkollegen Sergio Ramos über sein Tor zum 1:0.
Cristiano Ronaldo (r) jubelt mit seinem Teamkollegen Sergio Ramos über sein Tor zum 1:0. Foto: Daniel Ochoa de Olza

Berlin (dpa) - Die altbekannten ARD-Serien haben am Dienstagabend den europäischen Spitzenfußball auf Distanz gehalten. Der Staffelstart des Klassikers «Um Himmels Willen» mit Fritz Wepper und Janina Hartwig interessierte ab 20.15 Uhr im Ersten 5,50 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 17,7 Prozent).

Die anschließende Krankenhaussoap «In aller Freundschaft» mit den Geschichten aus der fiktiven Leipziger Sachsenklinik sahen ab 21 Uhr 5,49 Millionen Menschen (17,4 Prozent). Die «Tagesschau» um 20 Uhr sahen allein im Ersten 4,87 Millionen Zuschauer (16,6 Prozent), in allen Programmen waren es 10,27 Millionen (35,0 Prozent).

Das Champions-League-Halbfinalhinspiel zwischen Real und Atletico Madrid (3:0), das Cristiano Ronaldo im Alleingang mit drei Treffern entschied, verfolgten ab 20.45 Uhr im ZDF 5,07 Millionen Zuschauer (17,3 Prozent). Recht deutlich dahinter platzierte sich RTL mit einer Doppelfolge der Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» mit 2,67 Millionen (8,6 Prozent) sowie 2,58 Millionen Zuschauern (8,4 Prozent).

Auf das Sat.1-Katastrophendrama «Erdbeben im Paradies» mit Alexandra Neldel und Hannes Jaenicke, eine Wiederholung, entfielen 2,14 Millionen Zuschauer. Der ZDFneo-Krimi «München Mord: Wir sind die Neuen» aus dem Jahr 2014, auch eine Wiederholung, brachte es immerhin auf 1,70 Millionen Zuschauer (5,4 Prozent), die ProSieben-Zeichentrickserie «Die Simpsons» mit der ersten Folge auf 1,29 Millionen (4,2 Prozent) und die RTL-II-Reihe «Zuhause im Glück» auf 1,15 Millionen (3,7 Prozent).

Mehr als mäßig verlief der Abend für Kabel eins und Vox. Kabel eins verbuchte mit der Reihe «Raus aus dem Zwang - Messie trifft Putz-Neurotiker» 0,81 Millionen Zuschauer (2,6 Prozent). Die Vox-Reihe «The Story of my Life» (dieses Mal mit Turner Fabian Hambüchen), in der sich Prominente auf alt schminken, kommt gar nicht auf Touren und hatte lediglich 0,65 Millionen Zuschauer (2,1 Prozent).

Im Durchschnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,2 Prozent vorn. Es folgt das Erste mit 11,5 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,7 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,9 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,7 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,6 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4807514?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F