Thema «Macht» als Leitmotiv Von Schirach hält Festrede bei Salzburger Festspielen

Der Strafverteidiger und Autor soll bei seiner Rede existenzielle Fragen aufwerfen und zum Denken anregen. Der Festspielintendant pries seine «demokratische und rechtsstaatliche Haltung».

Von dpa
Ferdinand von Schirach wird in Salzburg erwartet.
Ferdinand von Schirach wird in Salzburg erwartet. Foto: Bernd von Jutrczenka

Salzburg (dpa) - Der deutsche Jurist und Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach wird in diesem Jahr die Festrede zur Eröffnung der Salzburger Festspiele halten. Zentrales Leitmotiv des Kulturfestivals sei das Thema «Macht», teilte das Festival am Montag mit.

Die Salzburger Festspiele finden vom 21. Juli bis 30. August statt. Von Schirach, der 1964 in München geboren wurde, wird seine Rede am 27. Juli in der Felsenreitschule halten. Seine Erzählbände «Verbrechen» und «Schuld» sowie die Romane «Der Fall Collini» und «Tabu» wurden millionenfach verkauft. Sie erschienen bisher in mehr als vierzig Ländern.

Zum ersten Mal verantwortet der Intendant Markus Hinterhäuser in diesem Jahr das Programm. Viele Stücke widmen sich den Themen Macht und Ohnmacht. Von Schirach werde bei seiner Rede existenzielle Fragen aufwerfen und zum Denken anregen. «Mit der Denkschärfe eines Strafverteidigers, mit der Argumentationsstärke eines großen Erzählers. Seine klare demokratische und rechtsstaatliche Haltung gibt Orientierung, seine überzeugend formulierten Gedanken machen ihn zum idealen Festspielredner 2017», erklärten Hinterhäuser und Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4700075?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F