Alters-WG der besonderen Art Jochen Busse spielt für neue RTL-Sitcom ein altes Ekel

In der schönen Villa wird es nicht langweilig. Zwei Generationen unter einem Dach - und Turbulenzen sind vorgrogrammiert.

Von dpa
Jochen Busse kommt wieder auf den Bildschirm.
Jochen Busse kommt wieder auf den Bildschirm. Foto: Henning Kaiser

Köln (dpa) - Der Schauspieler und Kabarettist Jochen Busse (75) dreht für RTL die neue Sitcom «Nichttotzukriegen». Er spielt darin ein altes Ekel namens Helmut, das seine Ehefrau, seine wenigen Freunde und seinen jüngeren Bruder Paul bereits überlebt hat.

Nun verkauft er zwei ahnungslosen Pärchen seine 400-Quadratmeter-Villa ungewöhnlich günstig, besteht dafür aber auf lebenslangem Wohnrecht im Dachgeschoss, wie RTL am Dienstag mitteilte. Damit sind die ruhigen Tage für die Käufer vorbei.

In weiteren Hauptrollen sind neben Busse («7 Tage, 7 Köpfe») auch Caroline Maria Frier («Alles was zählt»), Tristan Seith («Im Knast»), Mathias Harrebye-Brandt («Die Pfefferkörner»), Amelie Plaas-Link («... und dann noch Paula») und die Grimme-Preisträgerin Petra Nadolny («Switch Reloaded») zu sehen. Die Ausstrahlung der insgesamt acht Folgen ist für 2017 geplant.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4318748?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F