Medien Guter Abend für die ARD

Mit einem Doppelpack der bewährten Dauerserie «In aller Freundschaft» kann man nichts falsch machen - daher gute Quoten fürs Erste. Wenig Fortune hat dagegen Kabel eins mit einer neuen Dokusoap.

Von dpa

Berlin (dpa) - Mit einer Doppelfolge der Krankenhaussoap «In aller Freundschaft» und der Kai-Pflaume-Reihe «Zeig mir deine Welt» setzte sich die ARD am Dienstagabend gegen die Konkurrenz durch. Die erste Episode der Serie sahen ab 20.15 Uhr im Ersten durchschnittlich 5,83 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 17,3 Prozent), den zweiten Teil ab 21.00 Uhr sogar 6,48 Millionen (19,4 Prozent).

Den Auftakt des Zweiteilers «Zeig mir deine Welt» verfolgten ab 21.40 Uhr 3,68 Millionen Zuschauer (12,5 Prozent). In der Minireihe besucht TV-Moderator Kai Pflaume schwerkranke und unheilbare Menschen und zeigt, wie sie ihren Alltag meistern, obwohl sie wissen, dass ihre Lebenszeit begrenzt ist.

Die Wiederholung des Fantasyfilms «Der Hobbit - Eine unerwartete Reise» bescherte dem ZDF ab 20.25 Uhr 3,73 Millionen Zuschauer (12,4 Prozent). Das zehnminütige «ZDF spezial: Gewalt gegen Frauen- Was geschah in der Silvesternacht?», das die Primetime nach hinten schob, sahen ab 19.20 Uhr 5,13 Millionen (18,3 Prozent).

Die RTL-Krimiserie «Bones - Die Knochenjägerin» kam auf 3,18 Millionen Zuschauer (9,5 Prozent), die Wiederholung der Sat.1-Komödie «Allein unter Müttern» mit Hannes Jaenicke auf 1,65 Millionen (5,0 Prozent) und die Vox-Reihe «Goodbye Deutschland» auf 1,64 Millionen (5,1 Prozent).

Auf die zwei Episoden der ProSieben-Zeichentrickserie «Die Simpsons» entfielen 1,60 Millionen (4,8 Prozent) sowie 1,57 Millionen Zuschauer (4,7 Prozent) und auf die RTL-II-Reihe «Zuhause im Glück» 1,50 Millionen (4,6 Prozent).

Einen schwachen Start legte die neue Kabel-eins-Dokusoap «Vom Spinner zum Gewinner» hin - die Reihe um Existenzgründer interessierte lediglich 660 000 Zuschauer (2,0 Prozent).

Nach fünf Sendetagen ergibt sich in der Rangfolge der TV-Sender fast das selbe Bild wie zum Jahresabschluss 2015: Das ZDF führt mit einem Marktanteil von 14,0 Prozent vorm Ersten mit 11,9 Prozent. Danach folgt der private Marktführer RTL mit 8,9 Prozent vor Sat.1 (6,3 Prozent), ProSieben (5,7 Prozent), Vox (4,5 Prozent), RTL II (3,5 Prozent), Kabel eins (3,4 Prozent) und Super RTL (1,8 Prozent).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3721471?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686170%2F