Närrischer Dreier fürs Dreigestirn
Mit dreifachem „Helau“ in die heiße Phase

Borghorst -

„Dreimal Helau“ hieß am Wochenende die Parole für Stadtprinz Jörg I. mit seiner Prinzessin Michaela I. und Zeremonienmeister Tobias. Beim Start in die heiße Phase des Steinfurter Karnevals kam das städtische Dreigestirn mit seinem großen Gefolge ganz schön ins schunkeln.

Sonntag, 28.01.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 29.01.2018, 16:56 Uhr
Drei Schornsteinfeger aus den Reihen der Ostendorfer begrüßten das Steinfurter Dreigestirn und Gefolge, mit den beiden Stadtfunken Karen Jansen und Mareike Wackenhut sowie den Präsidenten der Vereinigten Georg Hellmann (r.), im Schankraum des Gaststätte Hersping. Foto: Karl kamer

Mit dabei waren am Samstag bei den Besuchen der Borghorster Vorstädter in der Gaststätte Börger, den Patrioten im Hause Tümler und den Ostendorfern, die mit der Landjugend und dem Musikverein Friedensklang im Restaurant Hersping feierten, die beiden Stadtfunken Karen Jansen und Mareike Wackenhut. Sie teilen sich die Stadtprinzauftritte mit Leandra Hellmann und Joline Bordewick.

Jung und Alt ließen sich mitreißen als die Steinfurter Karnevalsspitze in die Säle einzog, mit Beifallsstürmen bejubelt und aktuellen und altbekannten Karnevalshits begrüßt wurde. Zugaben gab es bei fast allen Programmpunkten, die das Dreigestirn miterleben durfte. Es wurde viel gelacht, getanzt und gesungen.

Für diese Gastfreundschaft bedankte sich der Stadtprinz bei den fünf Vereinen mit einem wahren Ordensregen. Ein DJ- Team kümmerte sich bei allen Veranstaltungen um gute Stimmung, fetzige Rhythmen und die passende Karnevalsmusik.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5464053?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker