Posaunenchor gibt Konzert am 25. März an Von Klezmer- bis Filmmusik

Burgsteinfurt -

Einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend kündigt der Posaunenchor des CVJM Burgsteinfurt für den 25. März (Samstag) an. Dann geben die Musiker unter der Leitung von Stefan Blaak wieder ihr Konzert im Gymnasium Arnoldinum. Beginn ist um 19 Uhr.

Unter der Leitung von Stefan Blaak bereitet sich der Posaunenchor intensiv auf sein Jahreskonzert am 25. März im Arnoldinum vor.
Unter der Leitung von Stefan Blaak bereitet sich der Posaunenchor intensiv auf sein Jahreskonzert am 25. März im Arnoldinum vor. Foto: privat

Mit „Mazel TOV“ wird ein Stück von Marc Jeanbourquin zu hören sein, das von der traditionellen Klezmermusik inspiriert worden ist. Das Stück „Appalachian Overture“ von James Barnes gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Blasorchester-Kompositionen der vergangenen Jahre. Der langsamere Mittelteil erlaubt dem Zuhörer einen kurzen Moment der Erholung, bevor das energische Da Capo und der dramatische Schlussteil das Werk mit brillantem Klang zum Abschluss bringen.

„Pomp and Circumstance Nummer IV“, in einem Arrangement von Henk van Lijnschooten, ist ebenfalls sehr bekannt. Die Werke des Komponisten Sir Edward Elgar erscheinen heute als Ausdruck nationaler Hochstimmung des britischen Imperiums um die Jahrhundertwende.

Wer kennt ihn nicht? Den Film „Titanic“, der die Geschichte der Jungfernfahrt des Passagierschiffes im Jahre 1912 nacherzählt. Takahashi Hoshides Arrangement aus den Höhepunkten des Soundtracks zum Jahrhundertfilm Titanic lässt die Stimmungen und Emotionen der grandiosen Filmmusik wieder aufleben.

Auch der Film „Forrest Gump“ ist vielen Kinogängern bekannt. Die gefühlvolle Komposition von Alan Silvestri erzählt die unglaubliche Geschichte eines gutherzigen Mannes, der auf seltsame Art und Weise die großen Ereignisse des 20. Jahrhunderts in den USA hautnah miterlebt.

Rockig wird es beim Medley von Deep Purple. Mit dem legendären Song „Smoke on the water“ schrieb die Gruppe Rockgeschichte. Allein das einprägsame Anfangs-Riff wurde zu einem zeitlosen Ohrwurm. Der japanische Arrangeur Toshihiko Sahashi hat die bekanntesten Titel in eine rockige Blasorchester-Bearbeitung gesetzt.

Auch die die jüngsten Bläser, die Kellerkinder, und das JOP (Junges Orchester Posaunenchor) werden an diesem Abend auftreten.

Karten gibt es noch im Vorverkauf im Blumenhaus Gasch und bei Optik Uhren Schmuck Nacke für acht Euro (ermäßigt: fünf Euro).

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4702574?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F